Methodik

In Ergänzung zu den 259 Fachmarktzentren, die in der Untersuchung 2013 erkannt wurden, sind 2014 weitere rund 100 Standorte identifiziert worden. Die über 350 Standorte wurden vor Ort inspiziert und auf ihre Eigenschaften sowie Qualitäten hin überprüft. Für den Fachmarktzentrenbericht 2014 wurden im Zeitraum von Februar bis Mai 2014 151 für die gesamte Republik repräsentative Standorte ausgewählt, von Experten besichtigt, erhoben und nach einheitlichen Kriterien erfasst. Grundlage der Auswertungen sind über 3,2 Mio. m² Verkaufsfläche. Weitere Informationen zur Methodik finden Sie hier.

Bei der Vor-Ort-Begehung wurde neben den Verkaufsflächen der jeweiligen Mieter auch eine Vielzahl weiterer quantitativer Merkmale des jeweiligen Standortes wie beispielsweise Angaben zur Anzahl der Shops oder der Parkplatzsituation dokumentiert. Um ein umfassendes Bild von einem Fachmarktzentrum zu erhalten und aus den einzelnen Puzzleteilen ein Gesamtbild zu erschaffen, sind auch qualitative Bewertungen erforderlich, die im Ergebnis Einschätzungen der Umsatzperformance erlauben. 

Zu den von den vor Ort bewerteten qualitativen Eigenschaften zählen u. a. der aktuelle Modernisierungsbedarf des Gebäudes (Gebäudezustand), der Instandhaltungszustand, Leerstände von Mietflächen, die Erkennbarkeit eines Markenkonzepts und die Erreichbarkeit.