Technologien auf Centerebene

Gerade Fachmarktorientierte Shopping Center treten mit dem Versprechen an, „das Beste aus zwei Welten“ zu sein, der Welt der Fachmarktzentren und der der Shopping Center. Da verwundert es nicht, dass Technologien und Services, die für Shopping Center erprobt wurden, jetzt auch in Fachmarktorientierten Shopping Centern angewendet werden. Welche erfolgreichen Technologien bzw. Services können transferiert und von Fachmarktzentren oder Hybriden angeboten werden, weil sie nicht nur eine kostentreibende Spielerei sind?

Onlineauftritt und WLAN
Zum Pflichtrepertoire gehört schon heute auf jeden Fall die Präsenz des Centers im Internet – und zwar nicht nur in einer Desktop-Variante, sondern auch in einer Version, die für mobile Endgeräte optimiert wurde. Denn aktuelle Besucherbefragungen und Studien zeigen immer wieder, dass das Smartphone zum ständigen Begleiter der Kunden geworden ist und maßgebliche Informationsabfragen (z. B. Marken, Öffnungszeiten, Events) darüber laufen.

Das Smartphone ist also ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Verbraucher und dem Center geworden. Daher erwarten Kunden langsam auch, dass sie zumindest in Fachmarktorientierten Shopping Centern jederzeit eine funktionierende, leistungsfähige Mobilfunkverbindung in ihrem jeweiligen Netz haben. Diese wird bestenfalls noch ergänzt durch freies WLAN im Center, sodass auch Smartphone-Nutzer ohne Datenflatrate jederzeit unbeschwert Mehrwertdienste wahrnehmen können.

Abholstationen
Berufstätige haben häufig Schwierigkeiten, eigene Onlinebestellungen entgegenzunehmen. Ein Vorteil von Fachmarktzentren besteht darin, als Standort für den Wocheneinkauf regelmäßiger Anlaufpunkt für die Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs zu sein. Daher könnten sich zentrale Abholstationen der Mieter künftig etablieren. Perspektivisch wäre auch zu prüfen, ob Ausgabepunkte großer Logistikunternehmen Fachmarktzentren als Stützpunkte nutzen können. Dies könnte dann ernst werden, wenn Logistikunternehmen z. B. vor Ort für die Händler auch die Ware konfektionieren oder vom Händler vor Ort konfektionierte Ware einfach übernehmen können, um das Versprechen der „Same day delivery“ zu erfüllen.

Interaktive Spiele
Die Weiterentwicklung von Fachmarktzentren zu Fachmarktorientierten Shopping Centern bedeutet auch, die Atmosphäre zu verbessern und die Aufenthaltsqualität zu steigern. In Shopping Centern zeigt sich, dass interaktive Spiele für Kinder nicht nur angenommen werden, sondern auf subtile Art und Weise zur Loyalität und Kundenbindung beitragen. Davon können auch Hybride profitieren, da sich Kunden dort länger aufhalten und den Mehrwert zu schätzen wissen dürften.