Retail-Apokalypse oder Renaissance – wohin geht der stationäre Handel?

Von den weltweit 250 umsatzstärksten Einzelhändlern sind ganze sieben Online-Pure-Player. Bei den von 2011 bis 2016 weltweit 50 umsatzmäßig am stärksten gewachsenen Händlern sind es vier. Vor diesem Hintergrund nimmt die Diskussion um die Bedeutung des Onlinehandels und seine Auswirkungen bisweilen groteske Züge an, nicht nur in Deutschland. Im Musterland des Konsums und des Einzelhandels, den USA, geht die Diskussion um die Veränderung des Handels, um Ladenschließungen, etc. dramatische Wege. Denn scheinbar geht in den USA die bisher bekannte Handelswelt unter.