Umsatz- und Verkaufsflächenentwicklung bis 2025

Ende 2014 gab es in Deutschland rund 117,8 Mio. m² Verkaufsfläche, auf denen ein Umsatz von 408 Mrd. Euro erwirtschaftet wurde. Während sich die Verkaufsfläche von 2004 bis 2011 um 7,6 % von etwa 110,5 Mio. m² auf rund 118,5 Mio. m² vergrößerte, hat sie sich von 2012 bis 2014 auf nunmehr 117,8 Mio. m² reduziert. Ursächlich dafür waren aber eher die Insolvenzen großer Handelsunternehmen, wie z. B. Praktiker, als ein flächendeckender Expansionsstopp.

Umsatzentwicklung des deutschen Ladeneinzelhandels

Die Verkaufsfläche der deutschen Shopping Center ist in den letzten zehn Jahren um 3 % p. a. gewachsen. Somit gehörten die Shopping Center zu den Wachstumstreibern der Verkaufsflächenentwicklung. Auch wenn die Pipeline für Neuentwicklungen nicht mehr so voll ist wie Centerverkaufsfläche auszugehen, da zukünftig die Erweiterung von bestehenden Centern im Fokus der Betreiber stehen dürfte. Die Verkaufsfläche der Innenstädte in den 82 Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern ist im Zeitraum von 2010 bis 2014 um ca. 7 % gestiegen.

Entwicklung der Verkaufsfläche

Getrieben von zunehmender Professionalisierung, technischen Innovationen und einer stärkeren Durchdringung des Markts mit Onlineshops, konnte der Onlinehandel in seiner Wachstumsphase 2009 bis 2014 jährlich um durchschnittlich 21 % wachsen. Dies ging nicht spurlos am stationären Einzelhandel vorbei. Es stellt sich die Frage, wie sich der Onlinehandel weiterentwickeln dürfte und welcher Einfluss daraus auf den stationären Einzelhandel erwächst.